• Dieses Spielerprojekt hat im Juni 2018 ein Ende gefunden und wird nicht länger betreut.
  • Die von Spielern verfassten Texte bleiben unberührt und können weiterhin abgerufen werden.
  • Die Bearbeitung von Seiten ist gesperrt.
  • Die Registrierung von neuen Accounts ist geschlossen.
  • Alle Accounts können sich selbst sperren und damit alle gespeicherten Daten (Emailadresse, Name) entfernen (Spezial:CloseAccount)
  • Die Formulare und Vorlagen wurde entfernt und stehen auf dieser Plattform nicht länger zur Verfügung.

Anouk: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ArxWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(29 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
|STATUS=aktiv
 
|STATUS=aktiv
 
|TYPE=Spielerchar
 
|TYPE=Spielerchar
|ALIAS=Anouk
+
|HEADER=<div align="center"><p style="font-size:12pt;font-family:Courier;margin-bottom:10px;margin-top:10px;"></p></div>
 +
|ALIAS=Bärenhüterin, Weltenwanderin
 
|CONFESSION=Mondwächter
 
|CONFESSION=Mondwächter
 
|BIRTHDAY=01
 
|BIRTHDAY=01
Zeile 10: Zeile 11:
 
|HAIRCOLOR=schwarz
 
|HAIRCOLOR=schwarz
 
|EYECOLOR=rechts grün, links blau (Heterochromie)
 
|EYECOLOR=rechts grün, links blau (Heterochromie)
|FIGURE=dünn, mager, mädchenhaft
+
|FIGURE=schlank
|WEIGHT=50
+
|WEIGHT=58
 
|HEIGHT=168
 
|HEIGHT=168
 
|ICQ=257344125
 
|ICQ=257344125
 +
|FOOTER=<div style="margin: 7px auto; height: 377px; width: 565px; border: 1px solid #000000; box-sizing: border-box; -moz-box-sizing: border-box; -webkit-box-sizing: border-box; overflow: hidden;">[[Datei:Anouk-Portrait.jpg|center]]</div>
 +
<br />
 +
<div style="text-align:center;">[https://youtu.be/CyWUd5Whh9w Shireen - UMAI]<br />I'll give you my storm<br />I'll give you my hail<br />I will tear out trees, sweep up the seas, destroy all the fields<br />You reach for the sky<br />but in this mud you'll die<br />and you will pray<br />when lightning illuminates your faith<br />You will pray<br />You will pray<br />You will pray</div>
 +
<br />
 +
----
 +
 +
{{Show my Community}}
 
}}
 
}}
[[Datei:Anouk.png|left]]
+
 
 +
<div style="float: right; margin-top: 10px;">[[Datei:Anouk-Wiki.png|400px]]</div>
 +
<div style="overflow:hidden;  padding: 0 20px 0 20px;">
 +
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-bottom:15px;margin-top:15px;">Aktuelles</p>
 +
 
 +
'''Hartung 1405''' - Ernennung zur Ersten unter Gleichen (Rabenkreis)<br />
 +
'''Scheiding 1404''' - Ernennung zur Druidin (Rabenkreis)<br />
 +
'''Wonnemond 1404''' - Ernennung zur Geweihten (Rabenkreis)<br />
 +
'''Lenzing 1404''' - Beitritt zum Rabenkreis; Aufnahme des Postens als Wildhüterin von Rabenstein und Rabenfeld<br />
 +
 
 +
<br />
  
 
== '''Der erste Eindruck''' ==
 
== '''Der erste Eindruck''' ==
  
'''Statur:''' dünn, mager, mädchenhaft<br />
+
'''Statur:''' schlank<br />
'''Haare:''' wildes, ungekämmtes, schwarzes Haar<br />
+
'''Haare:''' wildes, schwarzes Haar - zwei eingeflochtene Rabenfedern<br />
'''Augen:''' rechts grün, links blau - klarer, aber scheuer Blick<br />
+
'''Augen:''' rechts grün, links blau - klarer, aufmerksamer Blick<br />
'''Gesicht''': blass, schmutzig<br />
+
'''Gesicht''': mädchenhaft, blass, schmutzig<br />
'''Kleidung:''' erdverkrustet, abgetragen, zweckmäßig<br />
+
'''Kleidung:''' dreckig, abgetragen, zweckmäßig<br />
'''Sprache:''' galatischer Akzent<br />
+
'''Sprache:''' galatischer Akzent
  
 
<br />
 
<br />
Zeile 30: Zeile 48:
 
== '''Äußeres Erscheinungsbild''' ==
 
== '''Äußeres Erscheinungsbild''' ==
  
Anouk ist sehr schlank, fast mager und wirkt in ihrer gesamten Statur eher mädchenhaft. Ihre Hüften sind schmal und unter ihrer Kleidung kann man kaum den Ansatz ihrer Brüste erkennen. Nur ihre Arme wirken im Gegensatz zum Rest des Körpers kräftig und keinesfalls dürr. <br />Ihr langes, dunkles Haar ist wild und ungekämmt und nicht selten finden sich Blätter oder Moos darin. Ihre Augen - das rechte grün, das linke blau - werden von markanten, dunklen Augenbrauen eingerahmt. Sie hat blasse Haut, eine hohe Stirn, eine Stupsnase und schmale Lippen. Ihr Gesicht ist schmutzig, ebenso wie ihre Hände. Auch ihre Kleidung ist erdverkrustet, abgetragen und zweckmäßig. Ihr Erscheinungsbild lässt vermuten, dass sie keinen besonderen Wert auf ihr Aussehen legt. Wer sich in ihrer Nähe aufhält, wird den Geruch von Tannennadeln, frischem Holz und feuchter Erde wahrnehmen können. Sie erweckt den Eindruck als käme sie geradewegs aus dem Wald.
+
Anouk ist schlank und wirkt in ihrer gesamten Statur eher mädchenhaft als weiblich. Unter der Kleidung verbirgt sich die drahtige Arm- und Beinmuskulatur einer Jägerin, deren Bewegungen geschickt und effizient sind. Ihr langes, dunkles Haar ist wild und ungekämmt und nicht selten finden sich Blätter oder Moos darin. Ihre Augen - das rechte grün, das linke blau - werden von markanten, dunklen Augenbrauen eingerahmt. Sie hat blasse Haut, eine hohe Stirn und schmale Lippen. Ihr Gesicht ist fast immer von einer dünnen Schmutzschicht bedeckt. Auch ihre Lederrüstung trägt eine Patina aus Dreck und Lederfett, die Stiefel sind abgetragen und ihre Kleidung ist zweckmäßig. Der Schmuck an ihrem Körper ist aus einfachen Lederbändern und Knochen gemacht, in denen die Symbole ihrer Götter eingeritzt sind. Ihr urtümliches Erscheinungsbild zeugt von fremdartiger Herkunft. Der gutturale Klang ihres Akzentes verrät, dass sie von den galatischen Inseln stammt. Wer sich in ihrer Nähe aufhält, wird den Geruch von Tannennadeln, feuchter Erde und verschiedenen Wildkräutern wahrnehmen können.
  
 
<br />
 
<br />
  
== '''Charakter''' ==
+
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-bottom:15px;margin-top:15px;">Gerüchte</p>
 
+
<ul>
Anouks Mimik und Gestik lassen eine gewisse Zurückhaltung und Scheu gegenüber anderen Menschen erkennen. Ihr Lächeln wirkt schüchtern und ihre Haltung verrät Unsicherheit. Erst wenn sie sich wohlfühlt und die Unsicherheit langsam von ihr weicht, wird man feststellen können, dass sie auch anders sein kann - mutig, stolz und manchmal auch ein wenig stur - stets jedoch mit der Naivität eines Kindes, das noch nicht viel von der Welt gesehen hat.
+
<li>Aus Löwenstein stammt das Gerücht, sie hätte die Augen einer Hexe - Mithras bewahre!</li>
 +
<li>Es heißt, ihre Mutter sei eine Jurin und ihr Vater ein Galatier gewesen, aber beide Eltern verstarben, als Anouk noch klein war.</li>
 +
<li>Anouk soll von einer Druidin im Sumpf Ialo'teroms großgezogen worden sein.</li>
 +
<li>Aus Hohenquell stammt das Gerücht, dass sie angeblich mit Bären sprechen kann - deshalb nennt man sie auch "Bärenhüterin".</li>
 +
<li>Ihren Spitznamen "Weltenwanderin" soll sie bekommen haben, nachdem sie eine Woche lang in der Spiegelwelt gefangen war.</li>
 +
<li>Anouk wäscht sich angeblich nur ein einziges Mal im Monat und benutzt dafür nicht einmal Seife - pfui!</li>
 +
<li>Es heißt, sie sei mit Ser Kordian liiert, der aber unlängst mit der Scheidung gedroht hätte, da der Gestank seines Eheweibs unerträglich sei.</li>
 +
</ul>
 +
</div>
  
 
{{Clear}}
 
{{Clear}}
  
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-bottom:20px;">Geschichte</p>
+
<div style="overflow:hidden;  padding: 0 20px 0 20px;">
 +
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-bottom:20px;margin-top:20px;">Gedanken</p>
  
 
{{Box
 
{{Box
 
|STRUCT=
 
|STRUCT=
|TITLE=Kapitel I - Die erste Vision
+
|TITLE=Was {{PAGENAME}} über andere denkt
 
|DISPLAY=FOLD
 
|DISPLAY=FOLD
|CONTENT=''
+
|CONTENT=
  
 +
{{Comment
 +
|TARGET=Aki Durán
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Aki ist Rabensteins tüchtiger Schmied. Der Hüne kann furchterregend sein, doch er hat ein gutes Herz.
 +
}}
  
[[Datei:Vision_01.png|right]]
+
{{Comment
 +
|TARGET=Algrid Schneider
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Algrid ist die gute Fee Hohenquells - ohne ihren unermüdlichen Einsatz an der Front, hätten wir es niemals so weit gebracht. Ich finde, man sollte ihr zu Ehren eine Statue auf dem Marktplatz errichten - sie hätte es allemal verdient.
 +
}}
  
Herzschlag - Lidschlag – erwacht aus unruhigem Schlaf. Nebelschwaden wabern zwischen den Bäumen, kriechen träge aus dem Unterholz hervor. Ein verzagtes Glimmen der Glut ehe der Regen leise jeden Widerstand erstickt. Das Lagerfeuer ist erloschen. Daneben liegt ein zitterndes Bündel aus Wolfsfellen. Das Mondeslicht gibt den Blick auf zwei bleiche Schulterblätter frei. Schwarzes, langes Haar umrahmt den dürren Körper, der sich aus den Fellen erhebt. Ein zierliches Wesen – ein Mensch – ein Mädchen.  
+
{{Comment
 +
|TARGET=Aluna Herbstlaub
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ich wünschte, ich könnte ihr eine Hand reichen und sie aus dieser stinkenden Mistgrube namens Löwenstein herausziehen, ehe es zu spät ist - doch ich befürchte, das liegt außerhalb meiner Macht. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als ihren Untergang mitanzusehen.
 +
}}
  
''Taranis meint es nicht gut mit mir...''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Aughril Daorah
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ein Sprichwort besagt, stille Wasser seien tief. Ich frage mich, welchen Abgrund Aughril in sich trägt.
 +
}}
  
Das Mädchen im Wolfspelz steht auf. Die nackten Füße werden in weite Stiefel gesteckt. Hab und Gut wird eingepackt. Aufbruch. Ein Schatten bewegt sich lautlos durch den Wald – geführt vom Herz einer Jägerin.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Cahira Mendoza
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Cahira ist hilfsbereit, sympathisch und eine fürsorgliche Mutter. Ich mag sie - wie könnte es auch anders sein? Eine gute Kämpferin und treue Soldatin ist sie obendrein auch noch. Ich habe großen Respekt vor ihr.
 +
}}
  
''Eine Höhle...''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Cois Mártainn
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Cois mimt den hilfsbereiten, uneigennützigen Helden, aber er ist und bleibt ein sturer Einzelgänger, der sich keinen einzigen Fehler eingestehen kann. Merkt er denn nicht, dass er es sich damit selbst unnötig schwer macht?}}
  
Aufmerksame Augen suchen den Boden nach Spuren ab. Einige Momente später wird die Höhle betreten. Keine Furcht. Sie ist die Bärentöterin - und dies ist die Höhle eines Bären. Aber die Höhle ist verlassen. Trockenes Holz wird vom Boden aufgeklaubt, zusammengetragen, aufgeschichtet und mit Feuerstein, Feuerschläger und Zunderpilz entfacht.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Einar Ulfson
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Einar hat sich vom Hauptmann einer rauen Söldnerbande zum Ritter und Freiherr von Thalweide hochgearbeitet. Dieser Spagat, den er da leistet, verdient meine Anerkennung. Verzeiht mir Ser, aber der bessere Feldherr ist dennoch Kordian.}}
  
''Besser als nichts...''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Feykir
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ich fürchte, ich muss meine gute Meinung über ihn revidieren. Er scheint seine Ausbildung zum Druiden weniger ernst zu nehmen, als er sollte - stattdessen fröhnt er lieber seiner Söldnernatur und zeigt bisweilen trotzige und aggressive Züge.}}
  
Die regennassen Kleidungsstücke werden ans Feuer gelegt. Die Bärentöterin sitzt davor, die Beine dicht an den Körper herangezogen, die Arme darum geschlungen. Der Bogen liegt griffbereit neben ihr auf dem felsigen Boden. Sie entspannt sich – ein Seufzen entweicht ihrer zarten Kehle. Sie schließt die Augen.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Gwendolyn Veltenbruch
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Gwendolyn ist wie ein Blatt im Wind. Sie lässt sich mal hierhin und mal dorthin treiben. Wo sie wohl gerade steckt?}}
  
In ihrem Kopf entstehen Formen und Farben – Bilder – Erinnerungen an die vergangenen Tage, gemischt mit dem Knistern der brennenden Holzscheite. Nasenflügel zucken als der Rauch des Feuers ihr Gesicht erreicht. Eine große Hand legt sich sanft auf ihre Schulter. Das dürre Mädchen schmiegt sich schutzsuchend an den warmen, kräftigen Körper. Ein tiefer Atemzug – ein zaghaftes Lächeln. Der Geruch von Rauchkraut steigt ihr in die Nase.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Justan Schumann
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Hass und Verachtung. Das ist es, was ich für ihn übrig habe.}}
  
''Hauptmann...''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Kordian
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Egal, ob du Wolf bist oder Hirte - ich werde dir folgen, wohin du auch gehst.}}
  
Sie drückt ihren Kopf an seine Brust – Haut auf Haut. Er vergräbt sein Gesicht in ihrem wilden Haar. Es riecht nach Tannennadeln, Moos, frischem Holz und feuchter Erde. Sie ist ein Kind aus dem Wald. Ihre schlanken Finger ertasten zögerlich, zitternd, doch forschend die Narben auf seinem Oberkörper. Der Kopf wird angehoben, ihre Blicke treffen sich – scheues Reh und hungriger Wolf. Lippenpaare hängen aneinander. Seine Hände schieben sich langsam, doch bestimmt unter ihr Hemd.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Kennan Melyr
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Es gibt nicht viele, denen ich wirklich Respekt zolle. Ser Kennan Melyr gehört dazu; dabei frage ich mich manchmal, ob er es auch wirklich verdient hat. Es ist jedenfalls nicht sein Titel, den ich beeindruckend finde, sondern die Art und Weise, wie er spricht und wie er auftritt. Ich dachte, Adelige seien arrogant - Ser Kennan Melyr ist es nicht.}}
  
Herzschlag – Lidschlag – entrissen aus ihren Gedanken. Sie ist allein – frierend, müde, hungrig.  
+
{{Comment
 +
|TARGET=Kyron Mendoza
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Kyron hat zwei Seiten - auf der einen Seite ist er ein fürsorglicher Vater und liebevoller Ehemann, auf der anderen Seite ein arrogantes Arschloch. Für Kordian ist er wie ein Bruder und das ist der einzige Grund, weshalb ich ihm ein gewisses Vertrauen entgegenbringe. Ich frage mich in letzter Zeit allerdings oft, ob er es wirklich verdient hat.}}
  
''Deine Hände... Was hast du mit mir gemacht? Egal, ob du Wolf bist oder Hirte... ich werde dir folgen, wohin du auch gehst. Ich vertraue dir... Ich habe dir schon vertraut, als wir uns zum ersten Mal trafen - dort am Lagerfeuer im Armenviertel. Halt mich fest... und lass mich nie wieder los.''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Kyrthon Dureth
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ich werde mich Kyrthon in den Weg stellen, wenn es nötig sein sollte.}}
  
Das Feuer spendet Wärme, malt Schatten an die Wände. Die Flammen tanzen züngelnd. Ein Augenpaar blinzelt müde – das eine blau, das andere grün – doch Schlaf findet das Mädchen nicht.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Lawin Herbstlaub
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Lawin ist glatt wie ein Aal und listig wie ein Fuchs. Was will er mit dieser Scharade bezwecken?}}
  
Der Schrei des Raben durchbricht die Stille. Er verkündet Unheil. Der Bote Morrigus erscheint in  Begleitung einer gebeugten Gestalt, die am Höhleneingang steht.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Magdalena Jehann
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ich mag Magda. Sie kann bisweilen sehr ungestüm, aber auch leidenschaftlich sein. Ihre Hingabe zu den Göttern ist bemerkenswert. Ob ich sie eine Freundin nennen würde? Ich weiß es nicht. Aber habe ich jemals jemanden einen Freund genannt?}}
  
''Meine Augen spielen mir einen Streich...''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Mika
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Mika ist ein nettes Mädchen. Wir sind uns ähnlich und doch so verschieden.}}
  
Herzschlag – Lidschlag – Traum oder Wirklichkeit? Die Bärentöterin springt auf. Doch die Gestalt ist verschwunden. Dann der Schrei des Raben – diesmal aus einiger Entfernung. Die Jagd beginnt. Das Blut rauscht durch die Venen – jede Faser ihres Körpers spannt sich an. Sie rennt los – ohne Kleidung, ohne Schuhe – nur das Ziel vor dem inneren Auge. Jetzt ist sie Raubtier.
+
{{Comment
Die Föhren greifen nach ihr, Eiben schlagen nach ihr, der Schwarzdorn und Brombeer zerren an ihren Gliedern. Mit wundgepieksten Füßen rennt sie weiter bis ihre Lunge schmerzt. Der Wald gibt eine kleine Lichtung frei – und einen alten, toten Baum mit schwarzer Rinde. Hier wartet sie... die alte Frau, die Schicksalsdame. Die Schritte werden langsamer - der Schmerz in der Brust größer.
+
|TARGET=Morkander Desens
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ich habe Morkander schon eine geraume Zeit lang nicht mehr gesehen. Er hat sich zurückgezogen und hinterlässt eine Lücke im Rat des Rabenkreises, die wir nicht füllen können.}}
  
Die Erschöpfung kommt plötzlich, zwingt die zierliche Gestalt in die Knie. Konturen verschwimmen, verzerren Strauch und Geäst zu hässlichen Fratzen. Das Flüstern des Waldes verstummt.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Myrna
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Die Frau, die ich Mutter nenne. Als ich meine Eltern verlor, nahm sie mich bei sich auf. Ich vermisse dich, Màthair.}}
  
''Mutter?''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Ruairi
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Ruairi stammt wie ich von Ialo'terom. Ihre unverfälschte Art erinnert mich daran, wie wichtig es ist sich seiner Wurzeln zu besinnen. Vielleicht kann sie mir dabei helfen jene nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.}}
  
Die Erinnerung an die Frau, die das Mädchen Mutter nennt, formt sich aus der grauen Masse. Die alte Druidin lächelt herzlich, blickt liebevoll durch faltenumrahmte, braune Augen. Dann wendet sie sich der gebeugten Gestalt zu, die sie bereits erwartet – und ergreift ihre Hand.
+
{{Comment
 +
|TARGET=Sebastien Adelwin
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Sebastien ist tüchtig und scheint darüber hinaus mit Intelligenz gesegnet zu sein. Die Verwaltung Hohenquells kann sich glücklich schätzen, ihn als Beamten zu haben. }}
  
''Mutter... du bist... tot?''
+
{{Comment
 +
|TARGET=Shae MacLoscann
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Shae ist plötzlich verschwunden. Ob sie jemals wiederkommt? Ich werde jedenfalls vorbereitet sein.}}
  
Die Gewissheit trifft sie härter als jeder Stahl es je zu tun vermag. Es gibt keinen Zweifel.
+
{{Comment
 
+
|TARGET=Viktor Schwarzstahl
''Mutter... was ist passiert? Warum bist du mit Morrigu gegangen?''
+
|DISPLAY=FLAT
 
+
|CONTENT=Ehrwürden Viktor Schwarzstahl. Der Einzige unter den Dienern des Aschegottes, dem ich Respekt zolle. Doch der Zeitpunkt wird kommen, an dem die höfliche Distanziertheit in Verachtung umschlägt.}}
Die Antwort bleibt aus. Die Vision verschwimmt, wird von Schwärze verschluckt. Man sieht die zierliche Gestalt auf den toten Baum zukriechen. Sie schmiegt sich zitternd in die tröstende Umarmung der Wurzeln. Irgendwann verstummt das klagende Schluchzen und zurück bleibt nur trostlose Stille.
+
 
+
Ein paar Tage später wird man am Fuß des Baumes einen kleinen aufgehäuften Erdhügel sehen können – an der Stelle, wo das Mädchen die Runen vergraben hat – das Andenken an ihre Mutter.
+
''
+
  
 +
{{Comment
 +
|TARGET=Vishaya
 +
|DISPLAY=FLAT
 +
|CONTENT=Vishaya war meine Meisterin. Nun, da unser Pakt aufgehoben ist und ich meiner Pflichten als Schülerin entbunden bin, gibt es nichts mehr, was uns miteinander verbindet.}}
 
}}
 
}}
 
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-top:20px;margin-bottom:20px;">Gedanken</p>
 
  
 
{{Box
 
{{Box
 
|STRUCT=
 
|STRUCT=
|TITLE= Gedanken zu ...
+
|TITLE=Was andere über {{PAGENAME}} denken
|DISPLAY=FLAT
+
|DISPLAY=FOLD
 
|CONTENT=
 
|CONTENT=
 
+
{{Show Comments about me|EXCLUDE=Brannagh Dal Cais, Raphael Grahl, Larija Vandokir|DISPLAY=FLAT}}
{{Comment
+
|TARGET=Löwenstein
+
|DISPLAY=FLAT
+
|CONTENT=Die Stadt ist eng, beklemmend, laut und hässlich. Ob das hier wirklich meine Heimat ist?}}
+
 
+
 
}}
 
}}
  
<p style="font-size:14pt;font-weight:bold;border-bottom: 1px solid black;margin-top:20px;margin-bottom:20px;">Zitate</p>
+
<br />
  
 
{{Box
 
{{Box
 
|STRUCT=
 
|STRUCT=
|TITLE= Anouk über ...
+
|TITLE= Dossier: Artios Rudel
|DISPLAY=FLAT
+
|DISPLAY=FOLD
 
|CONTENT=
 
|CONTENT=
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Avinia
+
|TARGET=Narbenauge!Narbenfell
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Sie ist völlig wahnsinnig!}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: dunkelbraun<br /> Aussehen: kräftig, vernarbtes Auge, blaugraue Augen<br />Das muss das Alpha-Tier sein. Beschützerinstinkt stark ausgeprägt. Er zeigt keine Agressionen, wenn man ihn ohne Rudel in einer Situation ohne Gefahrenpotenzial antrifft. Freund.}}
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Brannagh Dal Cais
+
|TARGET=Eisentatze!kräftiger Wolf
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Eine echte Galatierin. Mein Gefühl sagt mir, dass sie das Herz am rechten Fleck trägt.}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: (?)<br /> Aussehen: kräftig<br />Dieser Wolf scheint mir etwas ungestümer und kampflustiger zu sein als die anderen.}}
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Jan Delfson
+
|TARGET=silberner Wolf
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Ein unkomplizierter, sympathischer Mann.}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: silber<br /> Aussehen: gedrungen, muskulös<br />Die Beurteilung steht noch aus.}}
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Kordian
+
|TARGET=schwarzer Wolf
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Wolf oder Hirte? Ich sage Hirte...}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: schwarz<br /> Aussehen: (?)<br />Die Beurteilung steht noch aus.}}
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Saresh
+
|TARGET=Blondie!hagere Wölfin
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Der Jure hat irgendetwas an sich, das mich furchtbar nervös macht. Dieser Blick - da wird mir ganz anders.}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: rot-grau<br /> Aussehen: hager<br />Das bisher einzige weibliche Tier im Rudel - oder gab es da noch eine jüngere Wölfin?}}
  
 
{{Comment
 
{{Comment
|TARGET=Raphael Grahl
+
|TARGET=räudiger Wolf
|DISPLAY=FOLD
+
|DISPLAY=FLAT
|CONTENT=Ein Mistkerl. Er schleicht ständig herum und steckt seine Nase in Angelegenheiten, die ihn nichts angehen. Er fragte mich, ob die unterschiedliche Färbung meiner Augen Hexenwerk sei. Ich hoffe, er bleibt mir fern…}}
+
|CONTENT=Fellfarbe: grau (?)<br /> Aussehen: räudig<br />Vielleicht ein älteres Tier? Er wirkt nicht ganz so kräftig und geschickt wie die anderen Wölfe.}}
 
+
{{Comment
+
|TARGET=Viktor Schwarzstahl
+
|DISPLAY=FOLD
+
|CONTENT=Viktor Schwarzstahl, Anwärter der Sonnenlegion. Er scheint ja sehr von sich überzeugt zu sein. Aber er ist höflich, das muss man ihm lassen.}}
+
 
}}
 
}}
  
Zeile 166: Zeile 252:
 
{{Box
 
{{Box
 
|STRUCT=
 
|STRUCT=
|TITLE=Andere über Anouk ...
+
|TITLE=Ein ungeschickter Liebesbrief
|DISPLAY=FLAT
+
|DISPLAY=FOLD
|CONTENT=
+
|CONTENT=''
{{Show Comments about me|DISPLAY=FLAT}}
+
 
 +
 
 +
'''''Kordian ...'''
 +
 
 +
 
 +
Als ich dich zum ersten Mal sah, warst du der Hirte und ich das Lamm. Deine wachenden Augen auf mir, deine schützenden Hände über mir. Wie ein stummer Wächter – ein Gerechter – einer von den Guten. Das Vertrauen in dich wuchs heran wie eine zarte Pflanze. Und mit dem Vertrauen gedieh etwas in mir, das ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannte – ein tiefes, schweres Gefühl in meiner Brust – süß wie Honig auf der Zunge, in den Bann ziehend wie das Flammenspiel des Feuers, unermesslich wie das weite Sternenzelt. Mit jedem Mal, dass wir uns trafen, wurde das Herzklopfen stärker, der Wunsch dir nahe zu sein größer und das Ziehen in meinem Leib heftiger. Branwen schenkte mir Träume von dir, ich wälzte mich in den Fellen, flüsterte deinen Namen.
 +
 
 +
 
 +
'''''Kordian ...'''
 +
 
 +
 
 +
Jetzt bist du der Wolf und ich das Reh. Deine hungrigen Augen auf mir, deine kräftigen Hände an mir. ''Es gibt kein Gut und Böse, nur Entscheidungen und Konsequenzen. Manchmal muss man schlecht sein um das Richtige zu tun'', sagtest du. Das Vertrauen in dich ist aufgeblüht. Und solange ich atme, werde ich dein Schatten sein und dich auf deinem Weg begleiten. Du bist mein Hauptmann, mein Freund und mein Vertrauter. Branwen schenkte mir Nächte mit dir, wir wälzten uns in den Fellen, ich stöhnte deinen Namen.
 +
 
 +
 
 +
'''''Kordian ...'''
 +
 
 +
 
 +
Dort - zwischen Schulter und Hals an deinem Schlüsselbein – verhallte meine Stimme. Mein Atem strich sanft über deine Brust. Der Schmerz war kurz – zu überrascht war ich, erdrückt von den Gefühlen und erdrückt von dir – vollkommen überwältigt. Ich habe dir in die Augen gesehen – tief in dich hinein. Ich konnte deine Seele spüren. Mit zittrigen Fingern umfasste ich deine Schultern auf der Suche nach Halt. Doch meine Gedanken waren haltlos. In dem Moment, als mir die Unschuld aus den Händen glitt, fühlte ich mich echt, unverfälscht und lebendig – der Natur näher als jemals zuvor. Wir waren keine Menschen mehr, wir waren Tiere. Ich werde den Anblick nicht vergessen. Das gierige Funkeln in deinen Augen, das wölfische Grinsen auf deinen Lippen, dein kehliges Knurren in meinen Ohren. Dein schwerer Körper, die kräftigen Arme, das Spiel deiner Muskeln. Deine rauen Hände auf meiner Haut. Ich habe dir mein Blut geschenkt - und du hast es von meinen Schenkeln geleckt.
 +
 
 +
 
 +
'''''Kordian ...'''
 +
 
 +
 
 +
Du bist der Grund, warum ich hier bin. Ich habe mich verloren und einsam gefühlt. Ich habe meine Heimat verlassen – auf der Suche nach etwas das ich bis dahin gar nicht kannte. Geborgenheit. Vertrautheit. Zuneigung. Das Gefühl am richtigen Ort zu sein. Nur in deinen Armen fühle ich mich sicher und geborgen. Nur dein Lächeln lässt mein Herz höher schlagen. Nur dein Blick schenkt mir Zuversicht. Nur deine Worte machen mir Mut.
 +
 
 +
Jedes Mal wenn du von mir gehst, ist es als ob ein kleiner Teil in mir sterben würde. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem du nicht mehr zu mir zurückkehrst. Und ich bete zu all den Göttern, dass dieser Tag noch in weiter Ferne liegt...
 +
 
 +
 
 +
'''''Kordian, tha thu mo cridhe - mi gradhaich a thu ...'''''
 +
 
 +
 
 +
[Cultus Ferox - Wolfsballade: https://youtu.be/9aMPEKzIPNM]
 
}}
 
}}
 +
</div>

Aktuelle Version vom 5. März 2018, 14:00 Uhr

Vorlage:Character

Anouk-Wiki.png

Aktuelles

Hartung 1405 - Ernennung zur Ersten unter Gleichen (Rabenkreis)
Scheiding 1404 - Ernennung zur Druidin (Rabenkreis)
Wonnemond 1404 - Ernennung zur Geweihten (Rabenkreis)
Lenzing 1404 - Beitritt zum Rabenkreis; Aufnahme des Postens als Wildhüterin von Rabenstein und Rabenfeld


Der erste Eindruck

Statur: schlank
Haare: wildes, schwarzes Haar - zwei eingeflochtene Rabenfedern
Augen: rechts grün, links blau - klarer, aufmerksamer Blick
Gesicht: mädchenhaft, blass, schmutzig
Kleidung: dreckig, abgetragen, zweckmäßig
Sprache: galatischer Akzent


Äußeres Erscheinungsbild

Anouk ist schlank und wirkt in ihrer gesamten Statur eher mädchenhaft als weiblich. Unter der Kleidung verbirgt sich die drahtige Arm- und Beinmuskulatur einer Jägerin, deren Bewegungen geschickt und effizient sind. Ihr langes, dunkles Haar ist wild und ungekämmt und nicht selten finden sich Blätter oder Moos darin. Ihre Augen - das rechte grün, das linke blau - werden von markanten, dunklen Augenbrauen eingerahmt. Sie hat blasse Haut, eine hohe Stirn und schmale Lippen. Ihr Gesicht ist fast immer von einer dünnen Schmutzschicht bedeckt. Auch ihre Lederrüstung trägt eine Patina aus Dreck und Lederfett, die Stiefel sind abgetragen und ihre Kleidung ist zweckmäßig. Der Schmuck an ihrem Körper ist aus einfachen Lederbändern und Knochen gemacht, in denen die Symbole ihrer Götter eingeritzt sind. Ihr urtümliches Erscheinungsbild zeugt von fremdartiger Herkunft. Der gutturale Klang ihres Akzentes verrät, dass sie von den galatischen Inseln stammt. Wer sich in ihrer Nähe aufhält, wird den Geruch von Tannennadeln, feuchter Erde und verschiedenen Wildkräutern wahrnehmen können.


Gerüchte

  • Aus Löwenstein stammt das Gerücht, sie hätte die Augen einer Hexe - Mithras bewahre!
  • Es heißt, ihre Mutter sei eine Jurin und ihr Vater ein Galatier gewesen, aber beide Eltern verstarben, als Anouk noch klein war.
  • Anouk soll von einer Druidin im Sumpf Ialo'teroms großgezogen worden sein.
  • Aus Hohenquell stammt das Gerücht, dass sie angeblich mit Bären sprechen kann - deshalb nennt man sie auch "Bärenhüterin".
  • Ihren Spitznamen "Weltenwanderin" soll sie bekommen haben, nachdem sie eine Woche lang in der Spiegelwelt gefangen war.
  • Anouk wäscht sich angeblich nur ein einziges Mal im Monat und benutzt dafür nicht einmal Seife - pfui!
  • Es heißt, sie sei mit Ser Kordian liiert, der aber unlängst mit der Scheidung gedroht hätte, da der Gestank seines Eheweibs unerträglich sei.

Vorlage:Clear